Ab heute, 14. Januar 2020, endet der erweiterte Support für veraltete Windows Systeme.

  • Windows 7
  • Windows Server 2008
  • Windows Server 2008 R2

Der Exchange Server 2010 erhält nun noch ein bisschen mehr Galgenfrist, nämlich bis zum 13.10.2020. Nichtsdestotrotz sollte man sich umgehend um die Umstellung kümmern, besonders da es sich beim Mailserver meist um einen geschäftskritischen Faktor handelt.

Was bedeutet dies genau?

Für die Betriebssysteme Windows 7 und Windows Server 2008 / 2008 R2 werden ab sofort keine Sicherheitsupdates mehr zur Verfügung gestellt. Auch der telefonische Support durch den Microsoft-Kundendienst wird für diese Produkte nicht mehr angeboten. Sicherheitslücken in den erwähnten Betriebssystemen werden somit nicht mehr geschlossen, was Cyberkriminellen für den Zugriff von Aussen Tür und Tor öffnet.

Um die Sicherheit Ihrer IT weiterhin zu gewährleisten müssen die erwähnten Betriebssysteme deshalb umgehend aktualisiert werden.

Und was ist zu tun?

Sollten Sie noch eines der erwähnten Systeme in Betrieb haben, melden Sie sich doch bei uns. Wir unterstützen Sie bei der Umstellung auf ein neueres Betriebssystem oder eine neue Serverinfrastruktur. Und selbstverständlich auch über die Möglichkeiten, die Ihnen eine Cloud-Lösung bieten würde. Cloud Lösungen sind nämlich «Evergreen», das heisst sie sind immer auf aktuellstem Stand und über veraltete Systeme braucht man sich keine Gedanken mehr zu machen.