Microsoft Cloud speichert seine Daten neu auch in der Schweiz

Microsoft baut seine Cloud-Infrastruktur zügig aus bietet bald auch Microsoft Cloud-Services aus Datacentern in der Schweiz an.

Die Cloud-Services für Unternehmen, Behörden und NGOs sollen von Datacentern in den Kantonen Zürich und Genf angeboten werden. Damit garantiert Microsoft die Datenspeicherung in der Schweiz und treibt die digitale Transformation Schweizer Unternehmen und Institutionen voran.

Die Möglichkeit, Daten in der Schweiz zu speichern hilft Unternehmen und Institutionen, die regulatorischen Anforderungen zu erfüllen. Die aus der Schweiz angebotenen Cloud-Services wie Microsoft Azure, Office 365 und Dynamics 365 sind deshalb besonders interessant für Schweizer Unternehmen und Organisationen, die mit sensiblen Daten arbeiten, wie z.B. der Finanz- oder Gesundheitssektor, der öffentliche Sektor und der starke NGO-Sektor in der Schweiz. Die neuen Dienste aus der Schweiz werden die gleich hohen Standards bezüglich Sicherheit, Service und Qualität bieten, wie sie für alle Cloud-Dienste von Microsoft gelten. 

Microsoft arbeitet seit einigen Jahren intensiv mit Schweizer Finanzinstituten und deren Aufsichtsbehörden zusammen. Durch die Bereitstellung auf die Branche und die Region zugeschnittener Services, darunter Blockchain, Azure’s PCI Blueprint und dem Financial Services Compliance Program, will Microsoft dazu beitragen, die bestehende Zusammenarbeit mit Referenzkunden in der Finanzdienstleistungsbranche und darüber hinaus zu beschleunigen.

Die Microsoft Cloud wird voraussichtlich ab 2019 aus Schweizer Datacentern verfügbar sein.

entec bietet Lösungen aus der Swisscom und Microsoft Cloud. Gerne evaluieren wir mit Ihnen gemeinsam, welche Cloud Lösung ihre Bedürfnisse am besten abdeckt.