All IP Umstellung 2018 – mit diesen Regionen startet Swisscom

Ab 2018 beginnt die Swisscom mit der vollständigen Umstellung auf All IP. Herkömmliche analog und ISDN Telefonanschlüsse werden komplett ausgeschaltet.

Die über 100-jährige analoge Festnetztelefonie wird ab nächstem Jahr schrittweise durch die IP Technologie abgelöst. Eine weltweit eingesetzte Technologie, die sich bereits bestens bewähren konnte und den neuen Kundenbedürfnissen der heutigen Zeit Rechnung trägt. Filter für Werbeanrufe, Rufnummernanzeige und Sperren von unerwünschten Nummern sind Services, die wir heute nicht mehr wegdenken können. All diese Anforderungen deckt die analoge Telefonie längst nicht mehr ab. Ausserdem sind für die herkömmliche Festnetztechnologie immer weniger Ersatzteile erhältlich, weshalb die Technik mittelfristig nicht mehr aufrechterhalten werden kann.

Migration auf die neue Netzinfrastruktur erfolgt schrittweise

Gestartet wird in den vier Grossregionen Solothurn/Biel/Jura, Schaffhausen/Winterthur/Frauenfeld/Uster, Balsthal/Olten/Gebiete im Aargau/Oberaargau sowie dem Grossraum Rapperswil/Jona/Glarus. Weitere Regionen sind Gegenstand der aktuellen Planung und werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Bereits 3/4 der Privatanschlüsse umgestellt

Mit der Umstellung der Privatanschlüsse hat die Swisscom bereits vor mehreren Jahren begonnen und über 2 Mio. Swisscom Kunden haben schon heute auf IP umgestellt. Sie nutzen dabei Produkte wie Swisscom Line basic, Swisscom Line plus, Swisscom TV 2.0, Vivo Pakete, My KMU Office, Smart Business Connect oder inOne. Ob der eigene Anschluss bereits über IP läuft, lässt sich ganz einfach feststellen: ist das Festnetztelefon direkt am Router eingesteckt, ist es IP Telefonie. 

Geschäftskunden sollten bis Ende 2017 handeln

Bei den Geschäftskunden erfordert die Umstellung mehr Vorbereitung bezüglich der Projektorganisation und der Lösungsfindung. Die Swisscom empfiehlt Geschäftskunden, noch vor Ende 2017 auf die IP Telefonie umzustellen, damit Ressourcen von Partnerunternehmen oder Anbietern von Sonderanwendungen (Lifttelefone, Alarmanlagen)  besser eingeteilt werden können. 

Entec unterstützt ihr Unternehmen bei der Umstellung auf IP Telefonie

Für Unternehmen gibt es ganz unterschiedliche Lösungsansätze – von der Umstellung auf eine komplett virtuelle Telefonanlage in der Cloud bis zur Integration der bestehenden Telefonanlage in die neue IP Infrastruktur. 

Wir analysieren ihre bestehende Telefonieumgebung und zeigen Ihnen die verschiedenen  neuen Möglichkeiten und Lösungsansätze. Anschliessend erarbeiten wir eine auf Ihre Bedürfnisse perfekt angepasste Lösung und begleiten Sie bei der Umsetzung des Projekts.

Eine einfache Übersicht über die verschiedenen IP Telefonie Lösungen finden Sie im Bereich Cloud Telefonie.


Beliebte Beiträge